Bundespolitik EU und Europa

AfD kritisiert Abstimmungsverhalten der Türken in Deutschland

Ausschlaggebend für Erdogan-Sieg beim Referendum / Landesvorsitzender Bystron fordert endgültiges Aus für EU-Beitrittsverhandlungen   MÜNCHEN. Große Zweifel am Demokratieverständnis der in Deutschland lebenden Türken hat der bayerische AfD-Vorsitzende und Außenpolitiker

Nato und Außenpolitik

Trump vs Clinton oder Quo Vadis USA ?

Der US-amerikanische Wahlkampf dominiert die Schlagzeilen der ganzen Welt und natürlich insbesondere die deutschen. Die Fronten scheinen hierbei klar zu sein: Auf der einen Seite der Milliardär und Unternehmer Donald

Bundespolitik Europa

Gauland fordert Maßnahmen gegen Merkel

Zur Regierungserklärung von Angela Merkel erklärt der stellvertretende AfD-Vorsitzende Alexander Gauland: „Halbherzige Ankündigungen und minimale Konsequenzen. Selbst jetzt, wo es nach den grausamen Attentaten jedem klar sein muss, dass die

EU und Europa

Europa: Ein Neuanfang

Der Brexit ist da. 51,9 Prozent der abgegebenen Stimmen entfielen auf den Austrittswunsch aus der Europäischen Union, und das bei einer hohen Wahlbeteiligung von rund 72 Prozent. Die Wähler in

Europa

Die Zeit für ein neues Europa ist gekommen

Zur Entscheidung, der Briten aus der EU auszutreten, kommentiert die AfD-Vorsitzende Frauke Petry: Der EU-Austritt Großbritanniens ist ein Signal an das Brüsseler Politbüro und seine bürokratischen Anhänge. Wenn die EU

Euro und Währungspolitik

Deutschland wird endgültig zur Haftungsmasse

Zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum OMT-Programm der EZB erklärt das AfD-Vorstandsmitglied Alice Weidel: „Das Bundesverfassungsgericht ist hinter seinen Möglichkeiten sträflich zurückgeblieben. Selbstverständlich hat die EZB mit dem illegalen OMT-Programm nicht

EU und Europa Rheinland-Pfalz

Europa lebt von unten

„Das wahre Europa ist nicht dort, wo es von zentralistischen EU-Organen dekretiert und von unüberschaubaren Bürokratien mit dem Ziel eines vereinheitlichten Bundesstaates geplant wird. Hier mangelt es an demokratischer Bürgerbeteiligung

Euro und Währungspolitik

Das Sicherheitsrisiko EZB

Zum vorbereiteten Ankauf von Unternehmensanleihen durch die EZB erklärt AfD-Vorstandsmitglied Alice Weidel: „Wettbewerbsverzerrend, keine Geldpolitik und durch nichts legitimiert: Die EZB überschreitet vollends ihre Kompetenzen mit dem Aufkaufprogramm von Unternehmensanleihen,

Euro und Währungspolitik

Griechenland sollte Referendum über EU-Verbleib erwägen

Zur Einigung der Eurogruppe über einen erneuten Schuldenschnitt für Griechenland im Jahr 2018 erklärt Beatrix von Storch MdEP, Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Währung (ECON) des EU-Parlaments, stellv. Vorsitzende

Euro und Währungspolitik

Abschaffung des Bargeldes – Die Entmündigung der Bürger hat begonnen

Im Hinblick auf die anstehende Entscheidung der EZB zur Abschaffung des 500-Euro-Scheines am 4. Mai 2016 erklärt AfD-Vorstandsmitglied Alice Weidel: „Anscheinend ist das Aus für Teile unseres Bargeldes bereits still